Ein Urlaub ohne Fotos?

Apr 10th, 2012 | By admin | Category: Aktuelles

Ein Urlaub ohne etliche Fotos für die daheim gebliebenen ist heute überhaupt nicht mehr denkbar. Aber noch Anfangs des 20. Jahrhunderts war die Fototechnik derart teuer, sperrig und schwer zu bedienen. Reisefotografie war zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich für wissenschaftliche Zwecke attraktiv. Expeditionen konnten so Pflanzen und Lebewesen an fernen Orten dokumentieren, viel besser als das durch Malerei je möglich war.

Zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg wurde die Fotographie langsam salonfähig. Neben immer robusteren und preiswerterer Kameras, sowie lichtempfindlicheren Filmen kam auch für die Reisefotografie geeignetes Fotozubehör auf den Markt.

In dieser Zeit wurde auch der Grundstein für Unternehmen wie HAMA gelegt. Der Trend zum Massentourismus trug dazu bei, dass in den Haushalten nun tausende Urlaubsfotos und Dias lagerten.

Mit dem Wandel zur Digitalfotografie wurde die Erstellung von Reisefotos noch einmal deutlich einfacher. Mittlerweile gehört es zum gute Ton, auch bei einem kurzen Wochenendurlaub über 1000 Fotos zu knipsen. Ob diese dann jemals wieder angesehen werden, bleibt einmal dahingestellt.

Also nicht vergessen: wenn sie ihren Traumurlaub bei hinundweg.de gebucht haben, vergesseen Sie nicht ihre Digicam, um die unvergesslichen Momente in ihrem Urlaub festzuhalten. Wir wünschen ihnen eine gute Reise und tolle echte und auch Fotoerinnerungen!

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.